14.12.2017

suuna

Parki Spa

Sauna und schwedischer Glühwein

sauna

Nachdem der letztjährige Sauna-Tag so toll war, machen wir diesmal gleich zwei Spa Tage! Juhui!

Es gibt eine Sauna, mit Feuer eingeheizt, eine Regendusche, um den Kreislauf anzukurbeln, und für die innere Wärme und die allgemeine Heiterkeit gibts selbstgemachten, schwedischen Glühwein!

Bar und Suppe ab 16h, Sauna 18h-22h

15.12.2017

suuna

Parki Spa

Sauna und schwedischer Glühwein

sauna

Nachdem der letztjährige Sauna-Tag so toll war, machen wir diesmal gleich zwei Spa Tage! Juhui!

Es gibt eine Sauna, mit Feuer eingeheizt, eine Regendusche, um den Kreislauf anzukurbeln, und für die innere Wärme und die allgemeine Heiterkeit gibts selbstgemachten, schwedischen Glühwein!

Bar und Suppe ab 16h, Sauna 18h-22h

16.12.2017

konz

Konzert Ongatu

Huere schöni züridütschi Musig

ong

Sie fingen an Musik zu machen, als sie ihre Namen noch in Schulbänke kratzten. Sind zusammen grösser geworden, in WGs zusammengezogen, ausgezogen, haben Bandräume bezogen, Alben aufgenommen und Konzerte vor wenigen bis weniger wenigen, lieben Seelen gespielt.
Das verträumte Das Huere Meer (2011), das verregnete Hinter Seebach (2012), das zwiegestaltige Utopia da lang (2017) und die 850’000 Mal ihre Gitarren-Amps ins Café tragen haben Ongatu zu dem gemacht, was sie sind. Immer noch da, immer noch Texte, die mehr sein wollen als Tonhüllen, immer noch Freude an der Musik, immer noch am Staunen über die Welt.

Konzert um 21:00h

Kostprobe: https://www.youtube.com/watch?v=MnxukJRlEUU

17.12.2017

moules

Moules et frites

Gemütlich dinieren aufm Parki

moule

Wir servieren euch an diesem Abend leckere Moules und frische Fritten, bei Kerzenschein und Weisswein.

Anmelden unter [email protected]

19h

19.12.2017

pr

PROFIS - EIN ETWAS NOSTALGISCHER BLICK AUF PROBLEMATISCHE FILME

Zweite Ausgabe mit "Suspiria" (ITA 1977) von Dario Argento

profi

PROFIS

Die Filmreihe PROFIS  - Problematische Filme beschäftigt sich mit Streifen, die bei ihrer Veröffentlichung für Kontroversen sorgten oder sogleich eingezogen wurden.

Heute, im Zeitalter des World Wide Web, wo man sich jegliche Brutalitäten ohne grossen Suchaufwand ansehen kann, mutet es sich schon etwas seltsam an, dass die hier gezeigten Filme einst für rote Köpfe und endlose Diskussionsrunden in Schulen, Politik und TV sorgten. Umso erstaunlicher ist es, dass einige Filme der Reihe erst seit ein paar wenigen Jahren „legal“ aufzutreiben sind und zwei Titel (Evil Dead und Dawn of the Dead) noch immer auf der „Liste Problematischer Filme“ des Schweizerischen Video – Verband zu finden sind (Stand: Oktober 2016).

Suspiria (ITA 1977) von Dario Argento

Bei seiner Veröffentlichung wurde der Film bei vielen Kritikern schlecht aufgenom-men, gilt heute aber als Klassiker des Horror Genres. Dario Argento erzählt die Geschichte der amerikanischen Balletttänzerin Susy, die für ihr Studium nach Freiburg in Breisgau kommt, weniger durch den Handlungsverlauf als durch seinen audiovisuellen Stil:

Gefilmt wurde im Eastman – Technicolor – Verfahren. Dieses Verfahren ermöglichte es, nach Belieben einzelne Farben zu intensivieren oder aber ganz herauszufiltern, was für den von grün, gelb und rot dominierten, fast „poppigen“ Stil des Films sorgt, der sehr unwirklich wirkt und an Märchen erinnert.

Gleichsam wichtig ist der Soundtrack der italienischen Progressive-Rock- Band Goblin, die hier ihren ohnehin experimentellen Stil zu einem höchst eigenwilligen, mit allerhand exotischen Instrumenten eingespielten Klangteppich erschufen, der für viele als der Höhepunkt der Band gilt.

Wir zeigen den Film in der 2017 erschienenen, komplett neu restaurierten und ungeschnittenen Fassung.

 

Film um 20:30h

20.12.2017

Sitzung

Park Platz Stammtisch

Offener Stammtisch für alle, die sich aktiv am Platz beteiligen oder dies gerne tun würden

Wir treffen uns um 18:00h auf dem Park Platz. 

Der Stammtisch ist dazu da, gemeinsam etwas zu trinken und zu schwatzen, die Leute rund um den Park Platz zu treffen, Fragen zu klären, Projekte vorzustellen, zu diskutieren oder allgemeine Belangen zum Projekt Park Platz zu besprechen besprechen. Mal gibts mehr und mal weniger Themen, aber vorbeischauen lohnt sich sicher.

Solltet ihr ein konkretes Anliegen haben, das am Stammtisch besprochen werden soll, könnt ihr das gerne an [email protected] schicken.

Wir freuen uns auf bekannte und neue Gesichter!

 

 

23.12.2017

konz

Arbresha Live und "Geiler als Glühwein"

Winterabend mit feuriger Stimme und glühendem Zimtwhiskey

arbs

Die junge Zürcherin Arbresha hat den Soul im Blut und eine einnehmende Stimme, die sie mit entspannten Gitarrenspiel unterstützt. Zusammen ergibt dies intensive Konzerterlebnisse voller Gänsehautmomenten und einem wohligen Wärmegefühl.

Dazu gibts draussen eine Feuerschale und den selbst ausgetüftelten "Geiler als Glühwein". Man munkelt, dass, hat man ihn einmal probiert, man nie mehr etwas anderes trinken will.

Bar, Suppe und "Geiler als Glühwein" ab 17h, Konzert 20:30h.

https://www.youtube.com/watch?v=LlOTWnzwiWs

24.12.2017

ksdj

Alternative Weihnacht

Weihnachts-Afzgi

Alternativprogramm für all jene, die nichts mit Heiligabend anfangen können, die danach noch die Köpfe lüften wollen oder für die, die einfach sonst gerade so Lust auf Spass haben.
 

31.12.2017

af

Silvestersause

Das neue Jahr kann kommen!

Was es zu feiern gibt, weiss ja jeder. Es wird ein heiden Spass!

 

06.01.2018

futur

Futur 8000

Eine Nacht der elektronischen Musik

futur

Jeden ersten Samstag im Monat verwöhnen wir euch die Ohren mit guter elektronischer Musik. Mit unserer Konzertreihe im Letten Parkplatz bieten wir eine Plattform für junge unbekannte Musiker und Freiraum für ein junges durchmischtes Publikum. Live Acts, Dj-Sets und Bands, wir sind offen für alles. Es heisst Liebe zur Musik, Tanz und Good Vibes!

Organisiert wird das Ganze von Futur 8000

Futur 8000 ist eine offene Plattform für junge elektronische Musik mit Qualität. Sie fördert junge, unbekannte, lokale Artists und promotet ihre Musik. Futur 8000 soll eine Gegenbewegung zum Mainstream, zur schlechten elektronischen Musik bei Jugendlichen und überzahlten Teenie-Hype-Partys bilden. Es gibt durchaus junge, schon sehr talentierte Musiker die man unterstützen und fördern muss. Für gute elektronische Musik in der Zukunft.

20.01.2018

bla

Swap'n'Sound

Tauschen statt konsumieren! Wir möchten Kleidungsstücken ein neues Leben schenken!

bla

So funktioniert's: Treffpunkt ist ab 14Uhr auf dem Park Platz für alle, die Kleider (in gutem Zustand, saisonal und so viel, wie ihr für angemessen haltet) mitbringen.

Ab 14:30Uhr geht der Kleidertausch los und ab 17Uhr sind die übrig geblieben Kleider noch für alle anderen da, auch für die, die nichts mitgebracht haben.

Der Kleidertausch dauert etwa bis 18Uhr und findet bei JEDEM Wetter statt! Kleidungsstücke, welche bis zum Abend keine neuen Besitzer gefunden haben, werden wir an einen geeigneten Ort weitergeben (Caritas, Frauenhaus, vllt. K&A’s in der Stadt Zürich). 

Und für musikalische Begleitung ist natürlich auch gesorgt: Bands werden bald bekannt gegeben!

23.01.2018

pr

PROFIS - EIN ETWAS NOSTALGISCHER BLICK AUF PROBLEMATISCHE FILME

Zweite Ausgabe mit "Suspiria" (ITA 1977) von Dario Argento

profi

PROFIS

Die Filmreihe PROFIS  - Problematische Filme beschäftigt sich mit Streifen, die bei ihrer Veröffentlichung für Kontroversen sorgten oder sogleich eingezogen wurden.

Heute, im Zeitalter des World Wide Web, wo man sich jegliche Brutalitäten ohne grossen Suchaufwand ansehen kann, mutet es sich schon etwas seltsam an, dass die hier gezeigten Filme einst für rote Köpfe und endlose Diskussionsrunden in Schulen, Politik und TV sorgten. Umso erstaunlicher ist es, dass einige Filme der Reihe erst seit ein paar wenigen Jahren „legal“ aufzutreiben sind und zwei Titel (Evil Dead und Dawn of the Dead) noch immer auf der „Liste Problematischer Filme“ des Schweizerischen Video – Verband zu finden sind (Stand: Oktober 2016).

Suspiria (ITA 1977) von Dario Argento

Bei seiner Veröffentlichung wurde der Film bei vielen Kritikern schlecht aufgenom-men, gilt heute aber als Klassiker des Horror Genres. Dario Argento erzählt die Geschichte der amerikanischen Balletttänzerin Susy, die für ihr Studium nach Freiburg in Breisgau kommt, weniger durch den Handlungsverlauf als durch seinen audiovisuellen Stil:

Gefilmt wurde im Eastman – Technicolor – Verfahren. Dieses Verfahren ermöglichte es, nach Belieben einzelne Farben zu intensivieren oder aber ganz herauszufiltern, was für den von grün, gelb und rot dominierten, fast „poppigen“ Stil des Films sorgt, der sehr unwirklich wirkt und an Märchen erinnert.

Gleichsam wichtig ist der Soundtrack der italienischen Progressive-Rock- Band Goblin, die hier ihren ohnehin experimentellen Stil zu einem höchst eigenwilligen, mit allerhand exotischen Instrumenten eingespielten Klangteppich erschufen, der für viele als der Höhepunkt der Band gilt.

Wir zeigen den Film in der 2017 erschienenen, komplett neu restaurierten und ungeschnittenen Fassung.

 

Film um 20:30h

03.02.2018

futur

Futur 8000

Eine Nacht der elektronischen Musik

futur

Jeden ersten Samstag im Monat verwöhnen wir euch die Ohren mit guter elektronischer Musik. Mit unserer Konzertreihe im Letten Parkplatz bieten wir eine Plattform für junge unbekannte Musiker und Freiraum für ein junges durchmischtes Publikum. Live Acts, Dj-Sets und Bands, wir sind offen für alles. Es heisst Liebe zur Musik, Tanz und Good Vibes!

Organisiert wird das Ganze von Futur 8000

Futur 8000 ist eine offene Plattform für junge elektronische Musik mit Qualität. Sie fördert junge, unbekannte, lokale Artists und promotet ihre Musik. Futur 8000 soll eine Gegenbewegung zum Mainstream, zur schlechten elektronischen Musik bei Jugendlichen und überzahlten Teenie-Hype-Partys bilden. Es gibt durchaus junge, schon sehr talentierte Musiker die man unterstützen und fördern muss. Für gute elektronische Musik in der Zukunft.

27.02.2018

pr

PROFIS - EIN ETWAS NOSTALGISCHER BLICK AUF PROBLEMATISCHE FILME

Zweite Ausgabe mit "Suspiria" (ITA 1977) von Dario Argento

profi

PROFIS

Die Filmreihe PROFIS  - Problematische Filme beschäftigt sich mit Streifen, die bei ihrer Veröffentlichung für Kontroversen sorgten oder sogleich eingezogen wurden.

Heute, im Zeitalter des World Wide Web, wo man sich jegliche Brutalitäten ohne grossen Suchaufwand ansehen kann, mutet es sich schon etwas seltsam an, dass die hier gezeigten Filme einst für rote Köpfe und endlose Diskussionsrunden in Schulen, Politik und TV sorgten. Umso erstaunlicher ist es, dass einige Filme der Reihe erst seit ein paar wenigen Jahren „legal“ aufzutreiben sind und zwei Titel (Evil Dead und Dawn of the Dead) noch immer auf der „Liste Problematischer Filme“ des Schweizerischen Video – Verband zu finden sind (Stand: Oktober 2016).

Suspiria (ITA 1977) von Dario Argento

Bei seiner Veröffentlichung wurde der Film bei vielen Kritikern schlecht aufgenom-men, gilt heute aber als Klassiker des Horror Genres. Dario Argento erzählt die Geschichte der amerikanischen Balletttänzerin Susy, die für ihr Studium nach Freiburg in Breisgau kommt, weniger durch den Handlungsverlauf als durch seinen audiovisuellen Stil:

Gefilmt wurde im Eastman – Technicolor – Verfahren. Dieses Verfahren ermöglichte es, nach Belieben einzelne Farben zu intensivieren oder aber ganz herauszufiltern, was für den von grün, gelb und rot dominierten, fast „poppigen“ Stil des Films sorgt, der sehr unwirklich wirkt und an Märchen erinnert.

Gleichsam wichtig ist der Soundtrack der italienischen Progressive-Rock- Band Goblin, die hier ihren ohnehin experimentellen Stil zu einem höchst eigenwilligen, mit allerhand exotischen Instrumenten eingespielten Klangteppich erschufen, der für viele als der Höhepunkt der Band gilt.

Wir zeigen den Film in der 2017 erschienenen, komplett neu restaurierten und ungeschnittenen Fassung.

 

Film um 20:30h

27.03.2018

pr

PROFIS - EIN ETWAS NOSTALGISCHER BLICK AUF PROBLEMATISCHE FILME

Zweite Ausgabe mit "Suspiria" (ITA 1977) von Dario Argento

profi

PROFIS

Die Filmreihe PROFIS  - Problematische Filme beschäftigt sich mit Streifen, die bei ihrer Veröffentlichung für Kontroversen sorgten oder sogleich eingezogen wurden.

Heute, im Zeitalter des World Wide Web, wo man sich jegliche Brutalitäten ohne grossen Suchaufwand ansehen kann, mutet es sich schon etwas seltsam an, dass die hier gezeigten Filme einst für rote Köpfe und endlose Diskussionsrunden in Schulen, Politik und TV sorgten. Umso erstaunlicher ist es, dass einige Filme der Reihe erst seit ein paar wenigen Jahren „legal“ aufzutreiben sind und zwei Titel (Evil Dead und Dawn of the Dead) noch immer auf der „Liste Problematischer Filme“ des Schweizerischen Video – Verband zu finden sind (Stand: Oktober 2016).

Suspiria (ITA 1977) von Dario Argento

Bei seiner Veröffentlichung wurde der Film bei vielen Kritikern schlecht aufgenom-men, gilt heute aber als Klassiker des Horror Genres. Dario Argento erzählt die Geschichte der amerikanischen Balletttänzerin Susy, die für ihr Studium nach Freiburg in Breisgau kommt, weniger durch den Handlungsverlauf als durch seinen audiovisuellen Stil:

Gefilmt wurde im Eastman – Technicolor – Verfahren. Dieses Verfahren ermöglichte es, nach Belieben einzelne Farben zu intensivieren oder aber ganz herauszufiltern, was für den von grün, gelb und rot dominierten, fast „poppigen“ Stil des Films sorgt, der sehr unwirklich wirkt und an Märchen erinnert.

Gleichsam wichtig ist der Soundtrack der italienischen Progressive-Rock- Band Goblin, die hier ihren ohnehin experimentellen Stil zu einem höchst eigenwilligen, mit allerhand exotischen Instrumenten eingespielten Klangteppich erschufen, der für viele als der Höhepunkt der Band gilt.

Wir zeigen den Film in der 2017 erschienenen, komplett neu restaurierten und ungeschnittenen Fassung.

 

Film um 20:30h